Evans Mbugua wurde in Nairobi geboren, derzeit lebt er in Paris. 

 

Beide Städte sind kosmopolitisch, die sich durch die kulturelle Mischung verschiedener Bevölkerungsgruppen auszeichnen.


Welches kreative Werkzeug Evans auch wählt um sich auszudrücken, der Mensch steht im Mittelpunkt seines künstlerischen Ansatzes. 


"Jeder von uns hat seine eigene Geschichte zu erzählen. Ich male, fotografiere und filme. Ich porträtiere mein Leben, das meiner Freunde und das von Fremden. Auf diese Weise nährt Vielfalt meine Neugier auf die Welt. Ich schaue auf unsere Identitäten und ihre versteckten Facetten. Ich bevorzuge Porträts, um meine Protagonisten darzustellen. Mein Malgrund ist  Glas und Plexiglas. Dieses Material gibt mir die Möglichkeit meine Subjekte durch Glanz und Reflexionen zu verschönern und gleichzeitig die menschliche Gebrechlichkeit zu unterstreichen. In meinen Arbeiten sind Piktogramme ein Stilmittel um unser urbanes Umfeld, darzustellen. Eine Umgebung, die unser Leben prägt und den Rhythmus vorgibt. In diesem pulsierenden Umfeld finde ich meine Themen."