4 on level 3: charity show

18 Juli - 15 August 2020 Cape Town

Trotz der aktuell schwierigen Rahmenbedingungen in Südafrika, nutzen wir die Lockerung der Ausgangsbeschränkungen von Level 4 auf Level 3, um unsere Galerieräume, gemäß besonderer Auflagen, wieder für Besucher zu öffnen.

Unter dem Titel „4 on level 3“ präsentieren wir bis zum 15. August Gemälde, Zeichnungen, Skulpturen, Objekte und Grafiken von:
EL Loko, 1950-2016, Togo / Deutschland  -  Toyin  Loye, 1959, Nigeria / Niederlande -
Francois du Plessis, 1961, Südafrika / Deutschland  und  Ransome Stanley, 1953, UK / Deutschland.

Die Auswirkungen der Corona Pandemie haben auch den gesamten Kunst- und Kultursektor am Kap sehr hart getroffen. Viele Galerien und Künstler kämpfen derzeit dort -wie auch anderswo - um das wirtschaftliche Überleben.  
Für Millionen von Menschen im südlichen Afrika aber hat die derzeitige Krise noch weit gravierendere Auswirkungen. 


Die ohnehin schon vor dem Ausbruch der Pandemie angeschlagene Wirtschaft Südafrikas befindet sich derzeit im freien Fall. Eine tiefe Rezession führt zu einem weiteren starken Anstieg
, der bereits sehr hohen, Arbeitslosenquote. Besonders betroffen ist das Heer von Tagelöhnern, die ihre Familien von einem Tag auf den anderen nicht mehr ernähren können. Angesichts des aktuellen Status von Covid-19 in der Provinz Western Cape  ist es höchst unwahrscheinlich, dass die Mehrheit der Betroffenen in absehbarer Zeit wieder ein regelmäßiges Einkommen beziehen kann.

Die südafrikanische Gesellschaft zeichnet sich in Krisenzeiten immer wieder dadurch aus, dass sie solidarisch zusammensteht. Dies ist aktuell deutlich erkennbar an den vielfältigen privaten und institutionellen Initiativen der Solidarität und Hilfsbereitschaft, die sich in den letzten Wochen überall im Land gebildet haben. Eine dieser Initiativen, die wir unterstützen möchten, ist das DUNOON FEEDING Project des Lions Club Cape Town / Milnerton.

Dieses Projekt wurde im April 2020 von Christiana Groenewoud und Nicky Rheeder ins Leben gerufen. Ihre Initiative wurde als Reaktion auf den großen Bedarf an Nahrungsmitteln gestartet, die aufgrund der derzeitigen Lage in den Townships wegen der massiven Einkommensverluste der Menschen für diese nicht mehr finanzierbar waren. Am Anfang kochten Nachbarn der Initiatoren Suppen und ließen diese in das Township Dunoon bringen und dort an Bedürftige verteilen. Schnell schlossen sind viele Freunde und Bekannte dieser Initiative an.

Mittlerweile werden von Spendengeldern mehr und mehr Lebensmittel zugekauft.
Vom Start der Hilfsaktion am 15. April bis zum 09. Juni konnten bisher 2270 Lebensmittelpakete allein in Dunoon verteilt werden. Jedes Paket enthält genug Nahrung für eine Familie von vier Personen für eine Woche oder mehr. Das sind also mindestens 63 560 Mahlzeiten. Trotz dieser Zahl konnte jedoch nur ein kleiner Teil des tatsächlichen Bedarfs abgedeckt werden. 

Die Initiatoren erreichen derzeit über 4000 Anfragen für Lebensmittelpakete täglich.
Um den tatsächlichen Bedarf zu decken ist eine weitere beträchtlichen finanzielle Mittel erforderlich. 

ARTCO und die beteiligten Künstler möchten ihren Beitrag dazu leisten, weitere Spenden für dieses Projekt einzusammeln.
 
50 % des gesamten Umsatzes der Ausstellung „4 on level 3“ werden wir im Auftrag unserer Kunden an das Dunoon Feeding Project spenden.

Wenn Sie die Show im Fairweather House besuchen möchten, vereinbaren Sie bitte Ihren Termin unter 064 170 5545.

Alle sind herzlich eingeladen.